Datenvisualisierung - Warum Daten visualisieren?

23 Sep 2021  |  von Bente Hinn

In Zeiten von Big Data, Business Intelligence, Datenanalysen und Data Science, ist es von hoher Bedeutung, die generierten und angehäuften Daten zu analysieren und auszuwerten anstatt sie lediglich anzusammeln. Denn dies ist entscheidend, um die Daten in sog. actionable Insights umzuwandeln, d. h. auf den Erkenntnissen basierende Maßnahmen abzuleiten, die den Unternehmenserfolg vorantreiben.

Jedoch stellt die Auswertung selbst und die resultierende Ableitung von datenbasierten Handlungsempfehlungen eine große Herausforderung für den Menschen dar. Dieser ist nicht in der Lage alle Daten manuell auszuwerten, geschweige denn, komplexe Datenanalysen durchzuführen.

In diesem Beitrag möchten wir aufzeigen, warum die Datenvisualisierung sinnvoll ist und welche Vorteile diese mit sich bringt.

Was versteht man unter Datenvisualisierung?

Die Visualisierung von Daten bezeichnet deren graphische Darstellung und visuelle Aufbereitung, nachdem ein Teil der eigentlichen Datenanalyse stattgefunden hat. Datenvisualisierungs-Tools werden zur Hand gezogen, um (komplexe) Analysen und Datenauswertungen durchführen zu können. Durch die Visualisierung können nicht nur verschiedene Datensätze miteinander verknüpft und generelle Zusammenhänge zwischen diesen erkannt werden, sondern auch Muster, Trends sowie Extremwerte und Ausreißer aufgezeigt werden. Verschiedene Darstellungstechniken und -methoden sorgen für eine angemessene Art und Weise der Visualisierung, je nach Datensatz, und fördern das schnellere und vereinfachte Verständnis der Analyseergebnisse.

Warum ist Datenvisualisierung wichtig?

Wenn ein Unternehmen Daten generiert, sammelt und diese auswertet, so kann es schwierig sein, die Essenz dieser Datenanalyse zu erfassen. Daher ist es unabdingbar, das Gesammelte zu visualisieren, denn ohne Visualisierung können bestimmte Zusammenhänge zwischen Daten nicht auf den ersten Blick erfasst werden. Durch die grafische Darstellung wird das Extrahieren von Erkenntnissen vereinfacht und beschleunigt. Hieraus ergibt sich dann auch die Ableitung von Handlungsempfehlungen, durch die wiederum Unternehmensentscheidungen transparenter und schneller werden.

Des Weiteren ist die Datenvisualisierung eine hilfreiche Methode, um anderen involvierten Personen die gewonnenen Erkenntnisse verständlich darzulegen und zu vermitteln, sogar wenn diese über keinerlei Kenntnisse in dem jeweiligen Fachbereich verfügen. Somit kann jeder in einem Unternehmen abgeholt werden, ob Laie oder Fachmann/-frau, und Zugang zu den Daten und wichtigen Erkenntnissen erhalten.

Unterschiedliche Arten der Datenvisualisierung

Je nachdem, welche Daten visualisiert werden sollen, kann aus verschiedensten Darstellungsmöglichkeiten die richtige ausgewählt werden. Viele Datenvisualisierungs-Tools bieten auch eine automatische Auswahl an, nachdem die zu visualisierenden Daten ausgewählt wurden. Diese Funktion kann besonders hilfreich sein, wenn man über keine Analysefähigkeiten verfügt und sich unsicher ist, welche Darstellung die richtige ist.

Bei der Auswahl der Darstellung sind folgende Aspekte zu klären:

  • ZIEL: Was ist das Ziel der Visualisierung? Sollen Daten nur dargestellt oder miteinander verglichen werden?
  • ZIELGRUPPE: Für wen ist die Grafik bestimmt? Ist es ein Kollege vom Fach oder ein Laie?
  • ZEITRAUM: Wie kleinschrittig/detailliert muss die Darstellung sein? Welche Zeitspannen werden dargestellt? Was ist sinnvoll?

Darüber hinaus kann aus unterschiedlichen Visualisierungsmöglichkeiten ausgewählt werden, zum Beispiel:

  • Tabellen
  • Diagramme (Venn, Balken, Säulen, Flächen, Kreis/Torten, Wasserfall, Linien, Baum/Netzwerk, Netz)
  • Karten (Heatmaps, Weltkarten)
  • Infografiken
  • Wortwolken
  • Zeitachsen
  • Trichter
  • Und viele mehr… 

gif Collage Datenvisualisierung Diagramme

Des Weiteren bieten moderne Dashboarding Tools oft die Möglichkeit interaktive Live-Visualisierungen zu kreieren. Hierbei ist der Benutzer in der Lage, durch das Setzen von Filtern und Anwenden von verschiedensten Kriterien das im Dashboard Dargestellte zu beeinflussen und nach seinem Bedarf anzupassen. Dadurch können bestimmte Bereiche zum Beispiel ausgewählt und die entsprechenden Daten genauer unter die Lupe genommen werden:

gif Collage Datenvisualisierung Heatmap

Vorteile einer übersichtlichen Datenvisualisierung

Durch eine übersichtliche Darstellung der Daten ergeben sich für das Unternehmen bzw. den Betrachter viele Vorteile. Dazu gehören beispielsweise:

  • Eine schnelle und ansprechende Zusammenfassung von Daten aus verschiedenen Datenbanken und Unternehmensbereichen.
  • Die Gewinnung bedeutungsvoller Erkenntnisse, welche aus Zusammenhängen zwischen verschiedenen Datensätzen entstehen und abgeleitet werden können. Dazu gehören Beziehungen, Trends, Extremwerte, Ausreißer etc.
  • Eine optisch ansprechende Grafik erleichtert es (themenfremden) Betrachtern das Thema zu verstehen und die Daten zu interpretieren. Zudem beweisen Studien, dass eine durchschnittliche Person sich Sachen am ehesten merken kann, wenn sie diese sieht.
  • Handlungsempfehlungen basierend auf den aktuellen Erkenntnissen können ausgesprochen werden, wodurch Entscheidungsprozesse verkürzt und beschleunigt werden, was sich wiederum positiv auf den Unternehmenserfolg auswirkt.

Nützliche Datenvisualisierungs-Tools und deren Möglichkeiten

Am Markt gibt es verschiedenste, dedizierte Datenvisualisierungs-Tools, welche meistens eine vergleichbare Basis-Funktionspalette aufweisen, sich dann aber über entscheidende zusätzliche Funktionen differenzieren, welche wiederum ausschlaggebend für die endgültige Entscheidung der Nutzer sind. Welches Tool das passendste ist hängt von den individuellen Anforderungen des jeweiligen Unternehmens ab. Basierend auf der Art der Daten, die eingepflegt werden, schlagen einige Tools sogar automatisch Empfehlungen für die Datenvisualisierung vor. Dies kann besonders hilfreich sein, wenn man beispielsweise keine vertieften Kenntnisse in diesem Bereich hat oder sich unsicher ist, welche Darstellung geeignet ist. Viele Software-Lösungen und Tools zur Datenvisualisierung ermöglichen es auch Mitarbeitern, die nicht über Programmierkenntnisse verfügen, entsprechende Datenvisualisierungen zu erstellen.

Beispiele für gelungene Datenvisualisierung

Im Folgenden möchten wir einige besonders aussagekräftige Beispiele für Datenvisualisierungen vorstellen:

Venn-Diagramm

Ein Venn-Diagramm bietet die Möglichkeit, Überschneidungen zwischen Selektionen darzustellen. Somit können nicht nur Gemeinsamkeiten aufgezeigt werden, sondern auch Cross-Sell Potenziale ermittelt und visuell dargestellt werden.

Venn-Diagramm

Pareto-Analyse

Um herauszufinden, welche Handlungen im Unternehmensalltag den größten Mehrwert bieten, d.h. beispielsweise welche Produkte den höchsten Umsatz generieren, eignet sich eine Pareto-Analyse. Sie wird ganz nach dem Motto „Wie kann ich mit möglichst wenig Aufwand einen möglichst großen Nutzen erreichen?“ durchgeführt. Dadurch wird die Priorisierung von bestimmten Aktivitäten erleichtert. Weitere Praxis-Beispiele für eine Pareto-Analyse haben wir für Sie in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

Pareto Analyse

Entscheidungsbaum

Eine weitere Visualisierungsmöglichkeit, welche sich von herkömmlichen Darstellungsoptionen abhebt, ist der Entscheidungsbaum. Dieser Baum stellt einen Entscheidungsprozess, d. h.  hierarchisch aufeinanderfolgende Entscheidungen, dar und unterteilt sukzessiv die Basis-Analysemenge in zahlreiche weitere Analysegruppen. Für diese weitere Einteilung werden relevante Merkmale ausgewählt, sodass die einzelnen Gruppen den ausgewählten Variablen entsprechend immer homogener werden.

Entscheidungsbaum

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass der Einsatz von Datenvisualisierung vielerlei Vorteile mit sich bringt. Die wohl größten Mehrwerte einer grafischen Darstellung sind die Übersichtlichkeit der Zusammenhänge zwischen den Daten, das vereinfachte Verständnis der Ergebnisse und die erleichterte Ableitung von Maßnahmen. Bei den vielen verschiedenen Visualisierungs-Möglichkeiten findet sich immer mindestens eine, die den Sachverhalt ideal darstellt.

Sie möchten mehr darüber erfahren, wie Sie eine Software-Lösung einsetzen können, um Ihre Daten zu visualisieren? Probieren Sie es in unserer kostenlosen Testversion direkt selbst aus und erstellen Sie unterschiedlichste Datenvisualisierungen mit unseren Demo-Daten. 

>> Zur Testversion
 

Bente Hinn

Junior Marketing Coordinator

Bente Hinn ist das neueste Mitglied der Apteco Familie und unterstützt das Team seit Juni 2021. Als Junior Marketing Coordinator hilft sie bei der Planung und Durchführung der Marketing-Aktivitäten in der DACH-Region, bereitet Veranstaltungen und Webinare vor und kreiert Content sowie Infografiken für die Website und den Blog.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um immer die neuesten Artikel rund um Customer Analytics und Campaign Automation zu erhalten.