Kampagnenmanagement

Ziel von Kampagnenmanagement

Marketing Kampagnen haben ein wesentliches Ziel: Ein neues Produkt, eine Dienstleistung oder eine Marke bekanntzumachen. Dabei sollen möglichst viele Kunden angesprochen und zu einer entsprechenden Handlung, wie den Kauf eines Produkts, bewegt werden. 

Phasen im Kampagnenmanagement

Das Kampagnenmanagement umfasst den gesamten Ablauf einer solchen Kundenkommunikation und erfordert sorgfältige Planung – von der Konzeptionierung über die Durchführung bis hin zur abschließenden Bewertung. Der Ablauf eines erfolgsorientierten Kampagnenmanagements gliedert sich in 5 Phasen:

1. Phase: Vorbereitung. Die Marketing Strategie wird festgelegt. Es wird definiert, welches Angebot vorgestellt werden soll, welche Probleme das entsprechende Produkt oder die Dienstleistung lösen kann und welche Ziele das Unternehmen mit der Werbekampagne verfolgt.

2. Phase: Zielgruppenanalyse. In dieser Phase wird bestimmt, welche Kunden mit der Werbekampagne erreicht werden sollen und wie ihre Aufmerksamkeit geweckt werden kann.

3. Phase: Konzeptionierung. Die Kommunikationsstrategie wird entwickelt. Es wird untersucht, über welche Kanäle möglichst viele Kunden angesprochen werden können und welche Medien hierfür erforderlich sind (z.B. Printmedien, E-Mail-Newsletter, Social Media usw.).

4. Phase: Ausführung. Die Werbekampagne wird durchgeführt. Umsätze, ertragreiche Kanäle und kaufstarke Kundensegmente werden überwacht und vermerkt. 

5. Phase: Erfolgskontrolle. Der Erfolg der Werbekampagne wird analysiert. Hierbei können aus den ermittelten Werten wertvolle Erkenntnisse für die Planung zukünftiger Werbekampagnen gewonnen werden. 

Bedeutung von Kampagnenmanagement

Professionelles Kampagnenmanagement ist für Unternehmen von zentraler Bedeutung, um Marketing Strategien effizienter zu gestalten, Streuverluste zu minimieren und einen möglichst hohen Return on Investment (ROI) zu erzielen. 

Zurück zur Liste