Wer wird Europameister 2021? Unser datenbasierter EM-Tipp

10 Juni 2021  |  von Stefan Graetzer

Am 11. Juni ist es so weit, dann startet die 16. Fußball-Europameisterschaft, die eigentlich schon für letztes Jahr geplant war. Doch aufgrund der Corona-Pandemie wurde alles anders, und so kommt es, dass die EM in einem ungeraden Jahr über Europa verteilt und vor nur wenigen Stadionzuschauern ausgespielt wird.
Freuen wir uns, dass für die nächsten vier Wochen der Ball wieder rollt und man nach Feierabend endlich wieder etwas Sinnvolles zu tun hat. Zeit für ein Apteco EM-Dashboard und einen Software-gestützten Tipp auf den Europameister!

Zeit für Deutschland

Erinnern wir uns. Dreimal hat es das deutsche Team bisher geschafft, Europas Fußballthron zu erklimmen:

•    1972 – dank vier Toren von Gerd Müller für die Jahrhundertelf des deutschen Fußballs
•    1980 – durch Hrubeschs Kopfball im Finale gegen die Nachbarn aus Belgien
•    1996 – im Mutterland des Fußballs durch das einzigartige Golden Goal von Oliver Bierhoff

Nach 25 Jahren ist es eigentlich mal wieder an der Zeit für Deutschland. Der vierte WM-Titel 2014 hat schließlich auch 24 Jahre auf sich warten lassen.

Wussten Sie schon?

Wer möchte nicht in geselliger Fußballrunde mit Fachwissen glänzen oder die Kollegen im Büro mit Zahlen und Daten beeindrucken, die sonst nur ein Computer weiß?! Damit Sie gut vorbereitet sind und mit fundiertem Wissen punkten können, haben wir ein FastStats System mit EM-Dashboard erstellt, das es ermöglicht, sämtliche Spiele aller Europa- und Weltmeisterschaften zu analysieren. Schauen wir mal, welche Erkenntnisse wir gewinnen können:

Italien - nach wie vor Deutschlands Angstgegner

EM Blog - Cube

Zählen wir alle EM- und WM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien zusammen, erhalten wir eine ziemlich ernüchternde Bilanz: in zehn Spielen haben wir es nur einmal geschafft, Italien zu besiegen – und zwar bei der letzten EM 2016 in Frankreich, wenn auch nur im Elfmeterschießen. Immerhin - der Bann wurde gebrochen. Glücklicherweise können die Deutschen dieses Mal höchstwahrscheinlich frühestens im Viertelfinale auf die Squadra Azzurra treffen.

Deutschland - am häufigsten qualifiziert

Qualifikationsüberblick

Seit 1960 werden die Europameisterschaften im Fußball ausgetragen. Die Teilnehmerzahl bei den Endrunden hat stetig zugenommen. Bis 1976 waren lediglich 4 Mannschaften qualifiziert, d.h. die eigentliche Endrunde begann bereits im Halbfinale. Danach wurde aufgestockt zunächst auf acht, ab 1996 auf 16 und zuletzt auf 24 Mannschaften. Deutschland war mit 12 Endrundenteilnahmen am häufigsten qualifiziert. Nur in den Anfangsjahren schaffte man es nicht unter die besten Vier Europas. 

Deutschland - in der Gesamtwertung vorne

Turnierqualifizierungen Deutschland Übersicht

Von insgesamt 15 Europameisterschaften hat es die deutsche Nationalmannschaft bei 6 Turnieren mindestens bis ins Finale geschafft: dreimal Europameister und dreimal Zweiter. Nur Spanien und Frankreich mit drei und zwei Titeln sind ähnlich gut und der deutschen Elf in der Gesamtwertung dicht auf den Fersen.1

England – meistens ein dankbarer Gegner

Ergebnistabelle

Als Mitarbeiter von Apteco mit Hauptsitz in Warwick, in der Mitte Englands, interessiert uns natürlich der direkte Vergleich mit dem Mutterland des Fußballs. Die beiden Mannschaften sind insgesamt 9-mal aufeinandergetroffen, 5-mal ging Deutschland dabei als Sieger vom Platz. Ein erneutes Zusammentreffen könnte es dieses Jahr bereits im Achtelfinale geben, nämlich dann, wenn Deutschland als Gruppenzweiter und England als Gruppenerster die Vorrunde abschließen.

Wer wird 2021 Europameister?

Bei den Buchmachern liegen aktuell der amtierende Weltmeister Frankreich und England vorne. Deutschland dagegen gehört nach dem schlechten Abschneiden bei der letzten Weltmeisterschaft und Jogis Neuanfang mit sehr gemischten Ergebnissen (0:6 gegen Spanien!) eher nicht zum engsten Favoritenkreis. Doch was sagt unsere Software FastStats?

Diesmal haben wir FastStats mit jeder Menge an Qualifikations- und Freundschaftsspielen gefüttert. Dank Behavioural Modelling steht uns jetzt ein statistisches Verfahren zur Verfügung, um Transaktionsdaten an unterschiedlichen Zeitpunkten miteinander zu vergleichen und darauf basierend Vorhersagen treffen zu können. Nach diesem Modell ist Italien Favorit, vor Frankreich und Spanien.

Bald werden wir wissen, ob das statistische Modell in FastStats Recht behalten oder ob vielleicht doch ein Geheimfavorit wie Belgien Europameister wird.

Wir lieben Fußball und wir lieben Daten und Statistiken. Sie auch? Dann testen Sie Apteco Orbit doch ganz einfach: Kostenlos und unverbindlich.

Zum Anstoß: https://insights.apteco.de/de/kostenlose-testversion

Russland, Tschechien und Serbien sind hier als Nachfolgestaaten der Sowjetunion, der Tschechoslowakei und von Jugoslawien genannt.

Stefan Graetzer

Senior Technical Consultant

Stefan Grätzer ist seit Anfang 2013 für Apteco tätig. Seine Aufgaben umfassen Support der deutschsprachigen Partner sowie Training und Beratung bei der Installation neuer FastStats-Systeme. Er bringt langjährige Agenturerfahrung im Bereich Database Marketing mit und ist überzeugt, dass der deutschsprachige Raum großes Potenzial für die Apteco Marketing Suite birgt.

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an, um immer die neuesten Artikel rund um Customer Analytics und Campaign Automation zu erhalten.