#23 Attribution Modelling

Touchpoints richtig bewerten mit Attribution Modelling

Herausforderung: Die Entwicklung eines Interessenten hin zum Kunden führt heutzutage über mehrere Kanäle und Touchpoints. Wer nur den letzten Schritt vor dem Kauf betrachtet, erhält möglicherweise ein unvollständiges Bild und wird die Relevanz seiner Marketingmaßnahmen nicht richtig einschätzen können.

So funktioniert‘s: Attribution Modelling erfasst den Einfluss verschiedener Kanäle und Touchpoints

  • Letzter Klick: Es wird nur die Interaktion gescort, die dem Kauf unmittelbar vorausging.
  • Erster Klick: Es wird nur die Maßnahme bewertet, die als erstes die Aufmerksamkeit des Nutzers auf sich gezogen hat.
  • Badewannen-Prinzip: Es wird sowohl die erste als auch die letzte Interaktion betrachtet.
  • Steigend: Je kürzer die Zeitspanne bis zur Conversion, desto stärker werden die Maßnahmen bewertet.
  • Fallend: Je länger die Zeitspanne bis zur Conversion, desto stärker werden die Maßnahmen bewertet.
  • Konstant: Alle Touchpoints werden gleichermaßen gescort.

Falls dieser Use Case von besonderem Interesse für Sie ist und Sie die Apteco Marketing Suite in Action erleben möchten, buchen Sie gerne einen unverbindlichen Demo-Termin oder schauen Sie sich unsere Produktvideos an.

Tipp: Das zu verwendende Bewertungsmodell hängt immer vom Ziel der Marketingkampagne ab.