Vier Thesen zu den Mailingtagen 2013

Evolution des Kampagnenmanagements

Die Entwicklung von digitalem Kampagnenmanagement

Frankfurt, 10.06.2013. Martin Clark, Geschäftsführer des Frankfurter Software-Unternehmens Apteco, skizziert vier Thesen, in welche Richtung sich das digitale Kampagnenmanagement entwickeln wird:

1. Erst der Dreiklang aus Daten, Technologie und verbessertem Prozessverständnis erlaubt den effizienten Einsatz von Customer Intelligence:

Bis vor kurzem waren hochindividualisierte und -personalisierte Kampagnenprozesse nebst der dazu erforderlichen Datenanalytik lediglich Insellösungen. Inzwischen sind die dazugehörigen Technologien, die etwa mit Hilfe so genannter Event-Trigger Prozessketten anstoßen, auch für mittelständische Unternehmen verfügbar und prozessorientiert umsetzbar. Customer Intelligence, die Unternehmen befähigt, im Sinne des Marketings zu handeln und Kampagnen auf Grundlage dieses Wissens automatisiert auszusteuern, ermöglicht erstens eine zielgenauere Ansprache von Mikrosegmenten. Durch eine automatisierte Kampagnensteuerung wird individuelles Marketing zweitens massentauglich und drittens für die Unternehmen erschwinglich.

2. Kampagnen-Management, das durch Customer-Intelligence getrieben wird, findet zunehmend automatisiert statt:

Die Datenintegration jeglicher Konsumenteninteraktion entlang der Customer Journey liefert Marketern Hinweise, was Kunden beeinflusst und wie sie Kampagnenprozesse relevant für die einzelnen Kunden gestalten können. Das erhöht einerseits die Komplexität des Kampagnengeflechts über alle Medien. Andererseits kann nur eine Kampagnen-Automatisierung Herr dieser Komplexität werden und zeitgleich wirtschaftlich genug sein – etwa indem Customer Intelligence so genannte „Next-Best-Actions“ mittels Statistik liefert: Das Marketing nähert sich dem Kunden bestmöglich an.

3. Kunden und deren Verhalten bestimmen, welche Inhalte sie wie, wann und wie oft erhalten („On-Demand-Marketing“):

Gerade weil Kunden mit Werbung überfrachtet werden, sind sie gegenüber Werbung auch anspruchsvoller: Relevanz, Zielgenauigkeit, der richtige Kanal, die passgenaue Individualisierung, das Nutzen von Event-Triggern spielen eine immer bedeutender werdende Rolle. Bis dato konnten sich das allenfalls Konzerne von der Größe eines Amazon leisten. Heute findet eine Demokratisierung statt. Jetzt ist es auch mittleren Unternehmen unter Kostengesichtspunkten möglich, Zielgruppen-Cluster adäquat in Mikrosegmente zu splitten und dies zielgenauer denn je auf Basis vielfältiger Informationen anzusprechen – das ureigene Potenzial einer auf Mikrosegmenten beruhenden Kampagnensteuerung.

4. Customer Intelligence, E-Mail-Marketing und Marketing-Automation wachsen zusammen:

Durch sinkende Technologie-Kosten, technologische Konvergenz der am Markt verfügbaren Systeme und Lösungen sowie durch anspruchsvollere Konsumentenanforderungen wird Customer-Intelligence-getriebene Kampagnen-Automatisierung zur Realität. Die einschlägigen IT-Anbieter haben erkannt, dass kein Tool allein die strategische und mechanische Komplexität moderner Multichannel-Kampagnen und zeitgemäße Unternehmenskommunikation bedienen kann. Damit können Marketer zwischen zwei Strategien wählen:
Einerseits „Best-of-Breed“, welche das Beste der jeweiligen Welten miteinander kombiniert, andererseits „All-in-one-Digital“, die alle Kernfunktionalitäten in einem Tool zu integrieren versucht.

Am 19. Juni von 11:30 bis 12:00 Uhr referiert Martin Clark auf der Nürnberger mailingtage 2013 (Halle 4, Community-Area) zum Thema „Digitalmarketing-Trend 2013: Datenintelligenz pusht Kampagnen-Automatisierung“. Dort erläutert er seine Thesen genauer.

Apteco finden Sie am 19. und 20. Juni auf der mailingtage 2013 am Stand 4A-225. Martin Clark und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Über Apteco
Der inhabergeführte Software-Entwickler Apteco hat sich sich auf Analyse-Software-Lösungen für Marketing-Daten und automatisierte Marketing-Kampagnen spezialisiert. Die FastStatsTM-Software von Apteco liefert Dialogmarketing-Anwendern Wissen aus ihren Daten. Zum FastStatsTM-Portfolio gehören Marketinglösungen zur Kundensegmentierung, Datamining, Prognosemodelle, Kundenprofilie-rungen, Management für Multichannel-Kampagnen und Reporting-Funktionen. Dank des internationalen Apteco-Vertriebspartner-netzwerks laufen heute weltweit mehr als 300 FastStatsTM-Installationen auf den Rechnern von knapp 3.000 Nutzern. Zu den Apteco-Kunden zählen Takko Fashion, TUI UK, Argos, Financial Times und Unilever sowie zahlreiche weitere europäische, nordamerikanische und australische Unternehmen. www.apteco.de

Bildmaterial erhalten Sie per E-Mail via info@apteco.de

Pressekontakt
Apteco GmbH
Martin Clark, Geschäftsführer

Mobil: +49 176/444 777 98
E-Mail: info@apteco.de

Weitere aktuelle Meldungen