Omni-Channel-Marketing

Definition Omni-Channel-Marketing

Beim Omni-Channel-Marketing (lat. omni – dt. alle) handelt es sich um eine weiterentwickelte Form des Multi-Channel-Marketings. Das Ziel des Omni-Channel-Marketings besteht darin, alle verfügbaren Kommunikationsplattformen zu nutzen, um dem (potenziellen) Kunden ein optimales Nutzererlebnis zu ermöglichen. 

Mit Omni-Channel-Marketing lässt sich der Nutzer zu jeder Zeit und auf einer Vielzahl von Wegen erreichen und zur Kaufentscheidung ermutigen. Die individuelle Strategie, die ein Unternehmen beim Omni-Channel-Marketing anwendet, hängt vor allem von dessen Ausrichtung und den angebotenen Produkten, aber auch von den bevorzugten Kanälen der Zielgruppe ab. 

Omni-Channel-Marketing vs. Multi-Channel-Marketing 

Anders als beim Multi-Channel-Marketing werden beim Omni-Channel-Marketing alle genutzten Kanäle miteinander verknüpft. Hierfür müssen alle kundenrelevanten Daten auf sämtlichen Plattformen verfügbar sein – denn nur so kann eine nahtlose Customer Journey, die exakt auf die Zielperson zugeschnitten ist, geschaffen werden. Die Voraussetzung hierfür besteht in einer zentralen Datenbank, in der alle aktuellen Kunden- und Responsedaten zusammenfließen. 

Für die optimale Nutzung von Omni-Channel-Marketing müssen alle Kanäle sorgfältig aufeinander abgestimmt werden und beim Verkaufsprozess wie Zahnräder ineinandergreifen. 
 

Hier erfahren Sie, wie unsere Software-Lösungen Sie beim Thema Omni-Channel-Marketing unterstützen können. 

Zurück zur Liste