EM

Mit FastStats zur Fußball-EM 2016

Am Freitag ist es endlich wieder soweit. Dann startet in Frankreich die 15. Fußball-Europameisterschaft. Für einen Monat rollt der Ball und König Fußball regiert wieder den Alltag. – Zeit, sich auf die nächsten Wochen vorzubereiten. Neben dem Tipp auf den neuen Europameister interessieren natürlich jede Menge weiterer Daten und Zahlen zu unserer Nationalelf.

Europameister³

Dreimal hat es das deutsche Team bisher geschafft, Europas Fußballthron zu erklimmen. Erinnern wir uns: 

1972 – zum ersten Mal mit der vielleicht besten Mannschaft in der Geschichte des deutschen Fußballs – damals noch mit Netzer und Beckenbauer.

1980 – zwei Jahre nach der Schmach von Cordoba (an die uns die Österreicher so gern erinnern) und vier Jahre nach Hoeness‘ Elfmeter in den Belgrader Nachthimmel haben Rummenigge, Allofs und Hrubesch die Ehre des deutschen Fußballs wiederhergestellt und im Finale die Nachbarn aus Belgien geschlagen.

Und zuletzt 1996, im Mutterland des Fußballs durch das legendäre Golden Goal von Oliver Bierhoff. Wenn ich daran zurückdenke, habe ich immer Oasis‘ „Don’t Look Back in Anger“ im Ohr und natürlich „Football’s Coming Home!“

Wer weiß was?

Wer möchte nicht am Stammtisch mit tiefgründigem Fachwissen glänzen oder die Kollegen im Büro mit Zahlen und Daten beeindrucken, die sonst nur ein Computer weiß? Eben – und damit wir gut vorbereitet in die EM starten, habe ich ein FastStats-System erstellt und darin sämtliche Spiele aller Europa- und Weltmeisterschaften sowie Qualifikationen eingespielt. Mal sehen, was wir von FastStats noch alles über unsere Nationalelf lernen können?

1) Italien ist Deutschlands absoluter Angstgegner

Italien

Die schlechte Nachricht am Anfang. Gegen Italien hat die deutsche Elf bei großen Turnieren noch nie gewonnen. Zählen wir alle WM- und EM-Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien zusammen, erhalten wir eine ziemlich ernüchternde Bilanz. Immerhin haben wir vier Spiele unentschieden beendet und in ebenso vielen mussten wir uns leider geschlagen geben. Glücklicherweise können die Deutschen in dieser Europameisterschaft frühestens im Viertelfinale auf ihren Angstgegner treffen. Wenn der eine Gruppensieger und der andere Gruppenzweiter wird, sogar erst im Finale.

2) Deutschland hat 53% aller Spiele bei einer EM-Endrunde gewonnen

Wichtig: Elfmeterschießen nach Verlängerung wird in dieser Statistik als Unentschieden gewertet. 

Endrunde

Schauen wir uns die bisherigen Spiele Deutschlands gegen alle Mannschaften bei EM-Endrunden an, kommen wir auf insgesamt 43 Deutschland-Spiele. Davon konnten die Spieler in Schwarz-Rot-Gold 23 Siege einheimsen. Jeweils 10 Spiele wurden unentschieden beziehungsweise als Niederlage beendet. Eine gute Bilanz für unsere Jungs.

3) Deutschland fast immer unter den besten vier Mannschaften

Endrunde 2

In der obenstehenden Treemap geht Deutschland eindeutig als Favorit hervor. Von insgesamt 14 Europameisterschaften hat es die deutsche Nationalmannschaft in 8 Turnieren mindestens ins Halbfinale geschafft: 3-mal Europameister, 3-mal zweiter Platz und 2-mal im Halbfinale ausgeschieden. Nur Spanien ist Deutschland dicht auf den Fersen mit insgesamt 6 Turnieren, die erst im Halbfinale oder später endeten.

4) Deutschland vs. England – meistens ein leichter Gegner

England

Ich, als Mitarbeiter von Apteco mit Hauptsitz in Warwick, interessiere mich natürlich besonders für die Bilanz zwischen Deutschland und England. Die beiden Mannschaften sind insgesamt 9-mal aufeinander getroffen, 5-mal ging Deutschland als Sieger aus dem Match – davon 2-mal nach Elfmeterschießen. Es bleibt spannend – ob es wohl 2016 erneut zu einem Zusammentreffen kommt?

All diese Ergebnisse stimmen doch recht positiv, was die Chancen auf ein erneutes Sommermärchen betrifft. Aber die entscheidende Frage, oder vielmehr die Antwort darauf, fehlt ja noch:

Wer wird denn jetzt Europameister?

Laut einer Studie der Universität Innsbruck wird Frankreich es dieses Mal sein. Zu diesem Ergebnis kommen die Wissenschaftler durch Auswertung einer großen Menge von Buchmacherdaten. Doch was sagt mein FastStats-System dazu?

Profil

Dazu habe ich mir den Spaß erlaubt und unter Berücksichtigung aller EM-Spiele zahlreiche Variablen ermittelt, darüber eine Scorecard erstellt und daraus einen (PWE-)Score generiert. Als Analysegruppe wurden alle Europameister ausgewählt und diese mit der Grundgesamtheit aller Mannschaften verglichen.

Unser statistisches Modell scheint wohl der gleichen Meinung zu sein wie die Wissenschaftler aus Österreich: Eindeutiger Favorit ist Frankreich. Weltmeister Deutschland besetzt nach allen ausgewerteten Daten gerade einmal Platz 8 in unserem Scoring. Die deutsche Mannschaft entspricht wohl nicht dem typisch durchschnittlichen Europameister, trotz der vielen positiven Indikatoren pro  Deutschland.

Unser EM-Scoring

Scoring

In gut vier Wochen wissen wir, ob das statistische Modell in FastStats Recht behalten wird oder ob vielleicht doch ein Geheimfavorit wie Belgien Europameister wird. Ich jedenfalls freue mich auf eine spannende Europameisterschaft 2016.

Wir lieben Fußball und wir lieben Daten und Statistiken. Sie auch? Dann testen Sie FastStats doch ganz einfach: Kostenlos und unverbindlich. 

Los geht’s: http://www.apteco.de/faststats-kostenlos-testen

Neuen Kommentar schreiben